So beantragen Sie ein Teilzeitstudium

So beantragen Sie ein Teilzeitstudium

Die Antragsfrist für ein Teilzeitstudium im Wintersemester 2016/17 ist abgelaufen. Anträge für das Sommersemester werden vom 1. März bis 28. April 2017 entgegengenommen.

Antrag

Sie können ein Teilzeitstudium beantragen, wenn Sie in den Vollzeitstudiengang immatrikuliert sind und kein Doppelstudium absolvieren. Hierfür müssen Sie das ausgefüllte Antragsformular (zum Ausfüllen bitte herunterladen) und die Nachweise der Koordinierungsstelle Teilzeitstudium innerhalb der Frist vorlegen. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Ausfüllen des Antrags.

Haben Sie bereits früher schon einmal einen Antrag auf Teilzeitstudium in der Koordinierungsstelle gestellt, können Sie den Antrag auch per Post, per Telefax oder per Mail senden. Auch hier müssen Sie wieder den Teilzeitgrund nachweisen, aber Sie können die Nachweise auch per Mail schicken. Wenn Ihr Antrag vollständig vorliegt und positiv beschieden wurde, erhalten Sie den Nachweis über den Teilzeitstatus per Post an die in TUCaN hinterlegte Adresse.

Achtung: Bei Umschreibung in den Master oder bei Studiengangwechsel wird der Teilzeitstatus nicht automatisch übertragen. Sie müssen einen neuen Antrag stellen!

Nachweise

Als Nachweise für die Teilzeitberechtigung werden akzeptiert bei

Erwerbstätigkeit über 14 Stunden pro Woche:
Arbeitsvertrag oder Bescheinigung des Arbeitgebers und die letzte Gehaltsabrechnung.
Geht aus der Gehaltsabrechnung der zeitliche Umfang der Erwerbstätigkeit hervor, muss kein Vertrag vorgelegt werden.
Geht aus Ihrem Arbeitsvertrag nicht der genaue Umfang der Erwerbstätigkeit hervor (das ist häufig der Fall bei Verträgen als Werkstudent/studentische Hilfskraft) legen Sie bitte die drei letzten Gehaltsabrechnungen vor.

Selbständigkeit/ freiberufliche Tätigkeit:
Umsatzsteuererklärung oder Nachweis der Umsatzsteuerzahlung oder Einkommensteuerbescheid,
wobei ein Umsatz von mindestens 8.820 EUR im Jahr nachgewiesen werden muss. Liegt ein Jahresumsatz noch nicht vor, muss ein Quartalsumsatz von mindestens 2.205 EUR nachgewiesen werden.

Erziehungstätigkeit eines Kindes unter 18 Jahren:
Geburts- oder Abstammungsurkunde des Kindes oder Familienbuch

Pflegetätigkeit:
Bescheid der Pflegekasse mit Zuordnung zu einer Pflegestufe und Nachweis der Bestellung als Pfleger

Behinderung/ chronische schwere Erkrankung:
Ärztliches Attest, dass Sie durch eine Behinderung bzw. chronische, schwere Erkrankung gemäß § 2 IX. SGB an der Ausübung eines Vollzeitstudiums im Zeitraum für den ein Teilzeitstudium beantragt wird, gehindert sind.

Hochleistungssport:
Nachweis der Zugehörigkeit zu einem A-, B- oder C- Kader eines Spitzensportverbandes.

Mitwirkung als gewählte/r oder ernannte/r Vertreter/in der studentischen oder akademischen Selbstverwaltung oder des Studierendenwerks:
Berufungsbeschluss in das Organ oder Ernennungsurkunde.

vergleichbar schwerwiegenden Gründen:
Schriftliche Begründung und geeignete Nachweise

Wahl des Teilzeitstudienplans

Werden in einem Studiengang mehrere Teilzeitstudienpläne angeboten, können Sie zwischen diesen frei wählen. In beiden Varianten können beliebig viele CP im Semester erworben werden. Durch die Wahl des Studienplans wird der Zeitpunkt der Orientierungsprüfungen festgelegt, soweit diese in der Prüfungsordnung vorgesehen sind. Wir empfehlen:

Wählen Sie den Studienplan über 20 CP pro Semester, wenn Sie als überwiegend studierend gelten wollen und damit
• in der studentischen Krankenversicherung bleiben und
• als Werkstudent arbeiten können.

Wählen Sie den Studienplan über 15 CP pro Semester, wenn Sie als Arbeitnehmer angestellt sind und sich für den Fall von Arbeitslosigkeit Ansprüche auf Arbeitslosengeld erhalten wollen.