FAQ - Allgemeine Fragen

Allgemeine Fragen

Teilzeitstudierende sind Studierende, die nicht ihre überwiegende Arbeitskraft dem Studium widmen. Häufig sind sie neben dem Studium noch erwerbstätig oder üben eine Familientätigkeit aus, treiben Leistungssport oder können aufgrund von Krankheit oder Behinderung nur ein geringeres Studienpensum absolvieren. Sie erwerben in einem Semester weniger Leistungspunkte und ihr Studium verlängert sich entsprechend.

Bei einem inoffiziellen Teilzeitstudium nimmt sich der Studierende mehr Zeit für sein Studium, institutionelle Unterstützung erhält er dabei nicht. Allenfalls durch individuelle Absprachen mit dem Fachbereich können Vorteile erreicht werden. Bei einem offiziellen Teilzeitstudium unterstützt die Universität den Studierenden in seinem Bemühen ein Studium neben seinen anderen Verpflichtungen zu absolvieren. Es gibt einen Teilzeitstudien- und -prüfungsplan mit einer verlängerten Regelstudienzeit und verlängerten Fristen für die Erbringung von Leistungen. Die Teilzeitsemester können offiziell bescheinigt werden.

Ein offizielles Teilzeitstudium können alle an der TU Darmstadt eingeschriebenen Studierenden, ausgenommen Promotionsstudierende, aufnehmen, in deren Studiengang ein Teilzeitstudium angeboten wird, die kein Doppelstudium betreiben und die eine Teilzeitbegründung nachweisen können. Besteht für das Semester eine Zulassungsbeschränkung ist ein Teilzeitstudium in diesem Semester nicht möglich. Ob die Aufnahme eines Teilzeitstudiums empfehlenswert ist, erfahren Sie in einem Gespräch mit den Beratern der Koordinierungsstelle Teilzeitstudium.

Die Rahmenbedingungen für ein Teilzeitstudium sind in der Satzung zur Organisation und Gestaltung eines Teilzeitstudiums an der TU Darmstadt geregelt. Darüber hinaus kann es in der Prüfungsordnung Ihres Studiums noch fachbereichsspezifische Sonderregelungen für ein Teilzeitstudium an Ihrem Fachbeeich geben.

  • Erwerbstätigkeit im Umfang von durchschnittlich mindestens 14 Stunden regelmäßiger Arbeitszeit pro Woche;
  • Selbständigkeit oder freiberufliche Tätigkeit mit einem Jahresumsatz von mindestens 8.040 EUR bzw. 2.010 EUR Quartalsumsatz;
  • Betreuung mindestens eines eigenen Kindes im Alter von bis zu achtzehn Jahren;
  • Pflege eines nahen Angehörigen mit Zuordnung zu einer Pflegestufe;
  • Behinderung oder chronische, schwere Erkrankung;
  • Hochleistungssport;
  • Mitwirkung als gewählte/r oder ernannte/r Vertreter/in der studentischen oder akademischen Selbstverwaltung oder des Studentenwerks;
  • vergleichbare schwerwiegende Gründe.

Im Teilzeitstatus studieren Sie nach dem Teilzeitprüfungsplan mit einer verlängerten Regelstudienzeit. Sie können aber jederzeit von diesem abweichen. Ihnen wird eine Fristverlängerung für die Erbringung von Prüfungsleistungen gewährt. Weiter werden die in Teilzeit absolvierten Studienjahre nur als ein Fachsemester gerechnet, wobei allerdings im Bachelor mindestens sechs und im Master mindestens vier Fachsemester berechnet werden.

Nein. Ein Teilzeitstudium ist im Doppelstudium ausgeschlossen. Es weder ein Studiengang in Vollzeit, der andere in Teilzeit noch beide in Teilzeit studiert werden.

Ja, aber nur in den nicht zulassungsbeschränkten Fachsemestern. Sind z.B. die beiden ersten Fachsemester zulassungsbeschränkt, ist ein Teilzeitstudium ab dem dritten Fachsemester möglich.

Sie haben einen geklärten Status, der Ihnen Rechtssicherheit bietet. Ihnen werden Fristverlängerungen gewährt, ohne dass weitere Verhandlungen mit Prüfern notwendig werden. Sie müssen die Gründe für ihre längere Studiendauer dem Fachbereich gegenüber nicht offenlegen und Sie müssen sich auch nicht immer wieder erklären. In Ihren Studierendendaten ist ihr Teilzeitstatus vermerkt. Damit können Sie vom Fachbereich Unterstützung erwarten.

Innerhalb der Universität bietet ein offizielles Teilzeitstudium nur Vorteile. In der Außenwirkung können aber auch Nachteile für den Studierenden bestehen. Neben Auswirkungen auf BAföG, Krankenversicherung und Sozialleistungen kann der Teilzeitstatus bei ausländischen Studierenden die Aufenthaltsberechtigung gefährden. Bitte fragen Sie ggf. bei der Koordinierungsstelle Teilzeitstudium nach und versichern Sie sich vor Antragstellung bei der zuständigen Stelle über die Unschädlichkeit des Teilzeitstudiums.

Leider können Sie kein offizielles Teilzeitstudium aufnehmen. Bitte suchen Sie Ihre Fachstudienberatung auf und schildern Sie Ihre Situation. Dort kann man Sie durch individuelle Vereinbarungen unterstützen.

Zurück zur Übersicht