FAQ - Fragen zur Studiendauer

Fragen zur Studiendauer

Die Regelstudienzeit der Teilzeitvariante ersehen Sie aus dem gewählten Studienplan. Im Bachelor beträgt die Regelstudienzeit maximal zwölf Semester, im Master acht Semester.

Ja, das können Sie. Es kann aber sein, dass der ursprüngliche Studienplan so nicht mehr studierbar ist, da gewisse Veranstaltungen/Prüfungen nicht mehr angeboten werden. Bitte prüfen Sie dies und setzen Sie sich ggf. mit Ihrem Fachbereich in Verbindung.

Ein Teilzeitstudium hat auf die Hochschulsemester keinen Einfluss. Lediglich die Fachsemesterberechnung wird geändert: Für ein in Teilzeit absolviertes Studienjahr (also zwei Semester) wird nur ein Fachsemester gezählt. Es müssen allerdings erst zwei Semester im Teilzeitstudium absolviert werden, bevor der Fachsemesterzähler ein weiteres Semester stehen bleibt. Wenn das Teilzeitstudium im ersten Semester begonnen wurde, ist die Semesterzählung wie deshalb wie folgt: 1, 2, 2, 3, 3, 4, 4 usw.

Die Regelstudienzeit des Vollzeitstudiengangs kann aber im Teilzeitstudium nicht unterschritten werden, es sei denn, es wurden tatsächlich weniger Semester an der Hochschule verbracht. Zum Beispiel: Das Bachelorstudium wurde von Studienbeginn an in 9 Teilzeitsemestern absolviert, dies entspräche 5 Fachsemester, es werden aber 6 Fachsemester angerechnet. Wird das Bachelorstudium aber von Studienbeginn an in 5 Teilzeitsemestern absolviert, entspricht dies auch nur 5 Fachsemestern.

Die Fachsemesterberechnung wird von der Koordinierungsstelle Teilzeitstudium vorgenommen und in TUCaN beim Studienverlauf hinterlegt.

Nein. Beides wird nicht auf Ihrem Zeugnis vermerkt.

Zurück zur Übersicht